20. SKS-Kellerwald-Bikemarathon


War das vergangene Jahr durch Regen und Schlamm geprägt, zeigte sich das Rennen zum 20. Kellerwald-Bikemarathon von seiner schönsten Seite. Besser hätte das Wetter zu dieser Jahreszeit nicht sein können. Bei optimalen Bedingungen konnten insgesamt 700 Fahrerinnen und Fahrer denTrainingsstand prüfen, ob die Vorbereitungen über den Winter richtig gewählt wurden und wo es noch Verbesserungspotential gibt.

Rosbacher Bike-Challenge

 

Auf der Königsdistanz über 120km sicherte sich Peter Hermann (Team Centurion Vaude) zum ersten Mal die Krone und führte das international Feld in 5:00:21 Std. an. Nach 5:04:51 Std. folgte mehrfache Kellerwald-Bikemarathon-Gewinner Ramses Bekkenk (Team kmc-fruit to go) als Zweiter vor seinem Teamkollegen Bram Rood (ebenfalls Team kmc-fruit to go), beide aus den Niederlanden. Den vierten Platz belegt der Belgier Jan-Frederik Finoulst (Team Sint-Pauwels), vor Stefan Schubert (IBC Dimb Racing Team).

Als einzige Frau spulte Julia Nikolopoulos (Team Laktatexpress.de) die 120km in 07:36:53 Std. ab.

Das 80km-Rennen verteidige Klaus Reinisch (Focus RAPIRO Racing / TuS Valemtal) in 03:19:07 Std. seinen Titel bei den Männern und Bettina Dietzen (R2-Bike.com Mtn Crew) siegte in 04:10:07 Std. in der Gesamtwertung der Frauen.

Über 40km war auch in diesem Jahr Sascha Starker (Radsport 360 Racing Team) in 01:33:13 Std. der Schnellste und verteitige damit seinen Titel aus dem vergangenen Jahr. Als Siegerin der Frauen benötigte Lucille Rutsch (ROSBACHER Bike Challenge) 01:59:45 Std.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Ein tolles Video hat Thobias Frettlör auf Youtube geteilt und zusätzlich noch einen schönen Rennbericht geschrieben, vielen Dank!

Unter den folgenden Links findet ihr Bilder vom Rennen Bilder von 2017 und Andreas Reitmaier - Fotografie